Airbag und Co.

Airbag und Co.

Großartiges wurde in den letzten 10 Jahren auf dem Gebiet der Fahrzeugsicherheit geleistet. Der Einsatz spezieller Materialien zusammen mit ausgeklügelten Konstruktionen im Karosseriebau tragen genauso wie Airbags und Rückhaltesysteme wesentlich zur Minderung des Verletzungsgrades nach einem Verkehrsunfall bei.

Um aber im Ernstfall den vollen Nutzen dieser modernen Techniken ausschöpfen zu können, muß auch der Insasse seinen Beitrag leisten: Die Airbags vermindern nämlich nur in Kombination mit dem Sicherheitsgurt und einer optimalen Sitzposition das Verletzungsrisiko. Ohne Gurt bzw. bei falscher Sitzposition wird der Airbag zur tödlichen Waffe.

Daher ist folgendes zu beachten:

  1. Fahren Sie nie ohne Gurt, daher auch im Ortsgebiet, wenn nur kurze Stecken gefahren werden
  2. Den Sitz stellen Sie so weit nach hinten, daß das Kupplungspedal gerade noch mühelos gedrückt werden kann, also nie weiter als nötig nach vorne
  3. Die Sitzlehne neigen Sie dann so, daß bei normaler Lenkradhaltung die Arme leicht angewinkelt sind 

Übrigens: Im Airbagzeitalter ist die optimale Lenkradhaltung nicht mehr "Zehnvorzwei" sondern "Dreivierteldrei"

Facebook Google+